Image

Seminar

Anwenderschulung: Variabel verzinsliches Geschäft in der Gesamtbanksteuerung

Seminarnummer

05.202.28.02

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen aus den Bereichen Kalkulation und Banksteuerung, die ihr Wissen im Thema variables Geschäft vertiefen wollen


Zielsetzung

Im Rahmen dieses Workshops wird das technisch unterstützte Vorgehen zur Ermittlung und Festlegung von Mischungsverhältnissen im variablen Geschäft besprochen. Hierbei wird sowohl auf die historische Analyse, als auch auf die Zukunftsanalyse eingegangen.

Es werden Vorgehensweisen zum Umgang mit Volumenänderungen besprochen und die Verrechnung barwertiger und periodischer Ausgleichzahlungen in den Modulen dargestellt.

Weiterhin ist die Durchgängigkeit der hinterlegten Mischungsverhältnisse in Kalkulation und Risikosteuerung ein wesentlicher Bestandteil. Die technische Parametrisierung wird im gesamten Prozess aufgezeigt, beginnend mit der Kalkulation über die Zinsbuchsteuerung bis hin zur Planung.


Inhalte

  • Möglichkeiten der Hinterlegung der Mischungsverhältnisse Positionsnummer vs. SDWH-Produktebene
     
  • Ermittlung von Mischungsverhältnissen
    • auf historischer Basis
    • mit Hilfe der Zukunftsanalyse
    • auf Basis der Erkenntnisse der modernen Portfoliotheorie
       
  • Vorgehensweise bei Volumenänderungen
    • Einbeziehung von Volumenschwankungen in die Mischungsverhältnisse mit Hilfe der Sockeldisposition (Sichteinlagenanalyse)
    • Berechnung barwertiger und periodischer Ausgleichszahlungen (über das Replikationsportfolio)
       
  • Parametrisierung der MV im S-DWH
     
  • Freigabe der MV im VARAN
     
  • Zuweisung der MV im Rahmen der Datenanlieferung in CASHVER OSPlus
     
  • Test von MV im sDIS OSPlus
     
  • Auswirkungen auf den Zinsbuchbarwert
     
  • Variable Produktbausteine in der EVR
    • aus Statistik
    • Szenarien

 


Hinweis

Während der Schulung wird auf das Echtsystem per Token zugegriffen. Hierzu ist es zwingend erforderlich, dass die Teilnehmer/-innen einen Token (SEVA-Token mit der Berechtigung TSR) der Sparkasse inkl. der Zugangskennungen mitbringen.

Außerdem müssen die Teilnehmer/-innen ihren Benutzernamen und das Passwort mitbringen. Andere Anmeldeverfahren (wie z.B. Single Sign On, Chipkarte oder Fingerabdruck) müssen für die Dauer der Schulung umgestellt werden.

Da für einen Zugriff auf das Echtsystem mittels SEVA entsprechende Anweisungen gelten, stimmen Sie bitte die weitere Organisation und Bereitstellung der Token mit Ihrer IT-Orga ab. Bitte klären Sie dies ggf. mit Ihrem Datenschutzbeauftragten ab.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Sparkassenakademie Hessen-Thüringen angeboten.

Bitte melden Sie Ihre Teilnehmer/-innen für dieses Seminar direkt bei der Sparkassenakademie Hessen-Thüringen an.

Sparkassenakademie Hessen-Thüringen


Zuständig

Organisation Dorit Braun (Tel.: 0361/2221-171)

Inhalt Michael Zaenker (Tel.: 06198/20-1100)

Meldeschluss

Montag, den 29.04.2019



» Zurück » Seminarausschreibung herunterladen (PDF)
» Seminar weiterempfehlen
» Seminar drucken