Image

Seminar

Methodische Grundlagen zum Liquiditätskostenverrechnungssystem

Seminarnummer

05.202.88-2

Zielgruppe

Angesprochen sind die Mitarbeiter/-Innen aus dem Bereich 'Controlling/Risikocontrolling', 'Treasury' und/oder 'Liquiditätsmanagement', die für die Liquiditätskostenverrechnung verantwortlich sind.


Zielsetzung

Die Teilnehmer/-Innen erhalten einen Überblick über die aufsichtlichen Anforderungen zur Verrechnung von Liquiditätskosten und werden in die betriebswirtschaftliche Konzeption eingeführt.
Dabei steht die Umsetzung eines Liquiditätskostenverrechnungssystem gemäß MaRisk BTR 3.1 Tz. 5 im Fokus.


Inhalte

  • Aufsichtsrechtliche Anforderung an die Verrechnung von direkten und indirekten Liquiditätskosten gemäß MaRisk inkl. Institutseinstufung
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen zur Ermittlung von Liquiditätspreisen
  • Fachliche Methodik zur Ermittlung von direkten und indirekten Liquiditätskosten im Rahmen des Kostenverrechnungssystems gemäß MaRisk BTR 3.1 Tz. 5
  • Musterprozess zur Implementierung eines Kostenverrechnungssystems in der Sparkassenfinanzgruppe mit Hilfe der msgGillardon-Anwendungskomponenten

 


Hinweis

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Sparkassenakademie Hessen-Thüringen angeboten.

Bitte melden Sie Ihre Teilnehmer/-innen für dieses Seminar direkt bei der Sparkassenakademie Hessen-Thüringen an.

Sparkassenakademie Hessen-Thüringen


Zuständig

Organisation Dorit Braun (Tel.: 0361/2221-171, Email: dorit.braun@sgvht.de)

Inhalt Michael Zaenker (Tel.: 06198/20-1100, Email: michael.zaenker@sgvht.de)

Meldeschluss

Donnerstag, den 28.05.2020



» Zurück » Seminarausschreibung herunterladen (PDF)
» Seminardaten in Zwischenablage kopieren
» Seminar weiterempfehlen
» Seminar drucken